Angelika Egger - die Allrounderin

Holzketten von der Alm! In jungen Jahren hat Angelika Egger bereits gerne gebastelt. "Ich habe mit Kindern bei der Kinderstunde und bei der Jungschar kreativ gearbeitet. Osterdeko aus Eierschalen, kleine Präsente für den Muttertag oder Kleinigkeiten für Weihnachten", sagt die Trebesingerin. Seit damals zählt das Basteln zu ihren größten Hobbys. "Ich habe nie nach Vorlagen gearbeitet und die Materialien nehme ich vorwiegend aus der Natur", so die 58-Jährige. 

Besonders schön sind ihre Holzanhängerketten. Dafür sammelt sie Wurzelholz auf der Alm, welches dann von ihrem Mann passend zugeschnitten wird. In dieses arbeitet sie Steine und Drähte ein, damit ein schöner Holzanhänger entsteht. "Für meine Karten, Billetts und Lesezeichen sammle ich frische Wiesenblumen, die ich dann trockne, presse und in die Werke einarbeite", erzählt die dreifache Mutter. "Das Basteln ist für mich sehr beruhigend und die Zeit vergeht dabei wie im Flug." Bis Ende des Jahres stellt Egger ihre Werke im Kunst- & Handwerkshaus in Gmünd aus.

 

Text: Kleine Zeitung Karina Hartweger

Holz ist auch Thema für Ihren Mann: Hans Egger.

Der gelernte Bäcker Hans Egger beschäftigt sich seit zehn Jahren mit Drechselarbeiten rund ums Holz. "In meiner Kindheit gab es eine Wagnerei, in der Räder gedrechselt wurden. Dort konnte ich den Arbeitern über die Schulter schauen. Seitdem wollte ich das immer selbst probieren", sagt der 63-Jährige. Neben dem Studieren von Fachbüchern hat er in Kuchl (Salzburg) Kurse besucht. "Von der Werkzeuglehre bis hin zum Drechseln wurde mir alles beigebracht", sagt Egger. Sein erstes Werkstück war eine Obstschale, die wie alle anderen gedrechselten Gegenstände aus einem Stück Holz gefertigt wurden. "Für meine Arbeiten verwende ich einheimische Hölzer wie Esche, Buche, Ahorn, Zirbe und Obsthölzer", sagt der dreifache Vater. Nun will er sich den Steinen widmen. "Steindrechseln ist mein Zukunftswunsch, jedoch auch ein sehr kostspieliger. Aber schon jetzt dekoriere ich meine Holzarbeiten teilweise mit Stein, Leder, Kupfer und Messing", sagt der Künstler aus Trebesing.

 

Text: Kleine Zeitung Karina Hartweger